Computerservice Krause - Fachhandel für Computer und Druckerzubehör

Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Startseite > Unsere Serviceleistungen > Ink Absorberaustausch an Canon Druckern

Ink Absorberaustausch an Canon Druckern

Wir bieten Ihnen den Austauschservice der Ink Absorber an Canon Druckern schon ab 40,00 € (bei personlicher Anlieferung und Abholung, ansonsten kommen natürlich noch die Versandkosten dazu) an.
Bei fast allen Canon® Druckern wird die Resttinte, die bei jedem Reinigungsvorgang des Druckkopfes anfällt in den sogenannten Ink Absorbern, auch Resttintenbehälter, Tintenfilz oder Alttintenbehälter genannt gesammelt.
Wir wissen schon, dass es sich dabei meist um ältere Geräte handelt. Aber viele Kunden möchten nicht auf ihren noch gut fuktionierenden Drucker verzichten. Und wenn er durch diese Reparatur wieder ein neues Leben erhält...ist doch gut und schont die Umwelt. Auch wenn es eigentlich nicht wirklich von den jeweiligen Herstellern gewünscht wird.
Aber zum praktischen Teil...
Ob letztendlich auf dem Display oder durch Blinkzeichen angezeigt wird: Ink Absorber voll, Tintenfilz voll, Resttintenbehälter voll, Tintenfilz voll, Es ist ein Fehler aufgetreten,Wenden Sie sich an das Servicecenter, oder Fehlermeldungen in Form von 5b00 (manchmal auch in anderen Varianten, aber ähnlich) erscheinen.
Das läuft fast alles auf eine altersbedingtes Problem bei Canon© Druckern hinaus, aber deswegen muss ein Drucker noch lange kein Schrott sein.
Wer viel mit seinem Canon® Drucker druckt, (paradoxerweise haben wir das auch schon bei Kunden erlebt, die eigentlich eher weniger drucken, aber die haben mir gesagt, dass sie den Drucker über eine Steckdosenleiste einfach mit ausschalten (sollte man wohl nicht machen)), wird das möglicherweise mal erleben.
Bei vielen Geräten wird erst mal angezeigt, dass der Ink Absorber oder Resttintenbehälter fast voll ist. Man kann dann aber durch drücken der <OK> Taste noch eine Zeit lang weiter drucken. Aber irgendwann ist dann endgültig Schluss.
Die LED blinkt nur noch in einem bestimmten Rhytmus oder das Display zeigt die Meldung, das der Resttintenbehälter, auch Ink Absorber, Tintenfilz, Alttintenbehälter,Waste Ink genannt, voll ist. Die entsprechenden Fehlermeldungen der einzelnen Gerätegruppen haben wir  in unseren FAQ detailliert aufgelistet. Da müssten Sie sich je nach Gerätegruppe einfach mal durchklicken.

Der Hersteller hat bei fast allen Geräten einen Zähler in die Software eingebaut, der einer Verschmutzung der Arbeitsfläche durch überlaufende Resttinte, die bei jedem Reinigungsvorgang anfällt und in Schwämmen auf dem Boden des Gerätes im Laufe der Zeit gesammelt wird, vorbeugen soll.
Wenn diese Filzplatten vollgesaugt sind muss dieser Ink Absorber ausgetauscht und das Gerät resettet werden.

Gern können Sie uns diese Geräte zwecks Reparatur zusenden. Wir reparieren fast alle Geräte, auch älterer Baujahre, noch. Wir haben noch Reserven an Absorbern und viele Kunden trennen sich auch nicht gern von ihren vertrauten und meist noch super funktionierenden Druckern.

Manchmal kommen auch Anfragen, z.B. "können wir das selbst reparieren?". Kann man sicher bei älteren Geräten machen. Von neueren am Markt befindlichen iP-Geräten, Multifunktionsgeräten und kleinen Notebookdruckern raten wir dahingehend einfach ab, da müssen teilweise viele funktionsbestimmende Kabel entfernt und wieder gesteckt werden, und das ist teilweise eine ganz schöne Feinarbeit.
Und für Geräte die mit Patronen ab 520/521 und höher arbeiten braucht man dann in der Regel auch noch eine spezielle Software zum Reset des Gerätes. Einfach nur einfach den Absorber zu tauschen bringt natürlich nichts. Der zeigt hinterher die gleiche Fehlermeldung an. Die Druckersoftware kann ja nicht wissen, dass Sie die Tintenfilze getauscht haben.

Besser ist einfach, Sie senden uns das Gerät zu und wir kümmern uns um das Problem.
Manchmal sehen wir ja noch das eine oder andere, was man gleich mit lösen kann, eine schwergängige Führungsstange des Druckkopfschlittens, Geräusche irgendeiner Welle oder ein Zahnrad was etwas Fett braucht. Machen wir einfach dann gleich mit.

Wir bieten wir Ihnen unseren Reparaturservice für fast alle Canon® Geräte zu fairen Preisen:
- Sie bestellen einfach bei uns die Serviceleistung für Ihren Drucker
Diesen Reparaturservice bieten wir gegen Rechnung für alle Kunden an.
Eine Liste aller Drucker, die wir zur Zeit reparieren, haben wir auf den den Unterseiten getrennt nach Gerätegruppen hinterlegt. Dort erfahren Sie auch gleich den Preis für diese Reparatur
(auf dieser Internetseite wird der Preis inkl. Material, Reset und Rücksendekosten als Komplettpreis ausgewiesen ! )
Nach Bestellung, Anruf, Mailkontakt (wir sind da absolut flexibel)  senden Sie uns Ihren Drucker möglichst inkl. Tintenpatronen (nicht zwingend, wir haben Testsätze) und Druckkopf (der bleibt natürlich im Gerät, aber manche lassen sich nicht ohne Druckkopf resetten) zu.

- Wenn das Gerät bei uns eingegangen ist prüfen wir den Drucker
sollte uns nichts Nennenswertes auffallen, resetten wir  das Gerät und reparieren es.
Sollte uns noch ein anderes Problem auffallen würden wir uns noch mal mit Ihnen in Verbindung setzen.

Wenn an dem Gerät keine weiteren Probleme vorliegen, wechseln wir den Ink Absorber und senden das Gerät in der Regel nach 3-4 Werktagen, je nach momentaner Auftragslage, an Sie zurück. Über dringende Fälle müssten wir  uns dann einfach kurz verständigen, machbar ist alles.

- Bitte senden Sie uns keine Netzkabel, Treiber CD´s oder Netzteile mit, haben wir alles.
Es sei denn , Sie senden uns das Gerät wegen eines Fehlers am unteren Papiereinzug zu, da bräuchten wir die Kasette natürlich.

Für alle Reparaturen verwenden Sie bitte diese Lieferadresse:

Computerservice Krause
Waldweg 2
01734 Rabenau

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, senden sie uns einfach eine kurze Mail (die Mailadresse finden Sie in der linken Navigation unter Kontakt) oder rufen Sie uns an.
Zu den allgemein üblichen Geschäftszeiten erreichen Sie uns auch unter der Rufnummer 03504 / 614617 (zum normalen Ortstarif)
oder über unsere Mobilfunknummer :
015751559695 (kann je nach Ihrem Tarif teurer sein).

Am einfachsten senden Sie uns den Drucker mit einem kurzem Anschreiben zu (Einsendegrund, Rücksendeadresse, Telefonnummer und evtl., wenn vorhanden, eine Mailadresse für eventuelle Rückfragen, mehr brauchen wir nicht).
Die Rechnung legen wir dann der Rücksendung bei.

Ein kurzes Begleitschreiben im PDF Format haben wir auch unter diesem Link zum Ausdrucken hinterlegt. Müssen Sie aber nicht unbedingt verwenden. Wir akzeptieren auch handschriftliche Schreiben.

Behörden und andere Einrichtungen, welche generell nur auf Rechnung kaufen dürfen, bitten wir aber in diesen Fällen, einen Auftrag, aus dem alle erforderlichen Rechnungs- und Kontaktdaten hervorgehen, beizufügen. Hilfreich wäre sicher auch in diesem Fall eine kurze vorherige Abstimmung per Telefon oder Mail um die Bearbeitungszeit, auch in Ihrem Interesse, so kurz wie möglich zu halten.

Prinzipiell besteht natürlich die Möglichkeit, uns den Drucker auch persönlich vorbeizubringen.
Kunden aus dem Raum Dresden, Freital, Rabenau oder der in Ihrem Ermessen liegender Entfernung können uns die Drucker natürlich gern selbst anliefern. In diesen Fällen bitten wir Sie aber um eine vorherige Terminabsprache, ob Mail oder Telefon ist egal, aber wir sind auch nicht immer im Haus.

Natürlich beheben wir auch andere Krankheiten an älteren Druckern
in diesen Fällen empfehlen wir Ihnen aber, sich kurz mal mit uns per Mail oder Telefon in Verbindung zu setzen. Wenn Sie uns den Fehler schon mal vorher beschreiben (z.B. Anzahl und Rhythmus der Blinkzeichen, Geräusche, Fehlermeldungen am PC, Druckfehler  etc.) können wir den Aufwand zumindest schon mal abschätzen und entscheiden, ob sich die Zusendung an uns noch lohnt. Für viele ältere Geräte haben wir zumindest noch gebrauchte Ersatzteile. Wir werfen auch nicht gleich alles weg.

Manchmal sind es  auch nur Kleinigkeiten, eine verdreckte Druckkopfreinigungseinheit oder eine Antriebswelle, die unbedingt etwas Fett braucht, bekommt man in vielen Fällen mit wenig Aufwand wieder hin.


Hier hinterlegen wir mal ein paar Stichwörter, nach denen unsere Kunden häufig gefragt haben, mit einem Link auf unsere Seiten (und natürlich den entsprechenden Antworten):
- Ich benötige einen Ink Absorber für meinen Canon Drucker

- Wie funktioniert der Reset bei den etwas neueren Druckern der iP/MG/MX-Serie
- Neue Druckköpfe für meinen älteren Drucker


 

Copyright Hinweis:
Alle in der Seite verwendeten Handelsmarken oder Markenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Rechte Inhaber.

 

Letzte Bearbeitung: 26.04.2018, 19:39

weiter zu:

Seite
Menü
News

Neue Geräte in unserer Reparaturliste
Wir haben jetzt wieder einige neue Geräte aufgenommen, die wir reparieren können.
Speziell sind das einige Drucker bzw. Multifunktionsgeräte aus der MX- und der MG-Serie.

Sollten Sie einen Drucker haben, der nicht gelistet ist können Sie aber trotzdem mal kurz anfragen. Wir prüfen das dann und nehmen den ggf. auch mit auf.
Alle Geräte, die wir reparieren finden Sie direkt unter diesem Link

 

 

Reparaturen an Canon® Pixma iP100 Druckern
Da uns immer öfter Anfragen von Kunden bezüglich dem Austausch der Ink Absorber oder Resttintenbehälter an Canon® Pixma iP100 Druckern erreichen haben reparieren wir diese Geräte jetzt auch. Zumindest erst mal in Hinsicht auf die Ink Absorber. Aber viel mehr kann man an diesen Geräten dann auch schon nicht mehr machen. Die sind so verbastelt und Ersatzteile dafür fast nicht mehr erhältlich, und wenn, dann sehr teuer. Das kostengünstigste Ersatzteil ist wohl bei diesen Geräten noch der Druckkopf mit ca. 90,-€.
Aber wenn die ansonsten noch gut gehen, der Ink Absorber ist das kleinste Problem. Machen wir schon. Bei diesen Geräten gibt es aber manchmal noch andere Probleme. Die haben wir unter diesem Link noch etwas genauer beschrieben. Diese Probleme lassen die sich aber meist auch lösen.

Kontakt zu uns

Zu allen Anfragen bezüglich Problemen an Ihrem Canon® Drucker erreichen Sie uns zu den allgemein üblichen Geschäftszeiten unter:

Telefon: 03504614617
(zu Ihrem Festnetztarif)
 
Funk: 015751559695
(zu Ihrem jeweils gültigen Handytarif)
 
Mail über Ihr eigenes Mailprogramm:
info@internetservice-krause.de

Gern können Sie auch unser Kontaktformular (Briefsymbol links unter der Navigation) nutzen.
Wir setzen uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung.
Achten Sie im Formular aber bitte auf die korrekte Angabe Ihrer eigenen Mailadresse, sonst werden Sie keine Antwort erhalten. Dann läuft unsere Antwort ins Nirwana oder kommt zurück. Ist immer ärgerlich, wenn wir den Kunden dann nicht erreichen.

Seite
Menü
News

© by Computerservice Krause 2018 | Google+ Seite | Mobile Seite | Powered by CMSimple | Template by CMSimple |